Alle Artikel in der Kategorie “Die Übersetzerin

Workshops, Seminare, Lesungen

Seminare und Workshops (Auswahl) »Es muss flutschen – aber wie? Eine Annäherung an die Übersetzung von Unterhaltungsliteratur.« (Workshop Jahrestagung der Literaturübersetzer, Wolfenbüttel 2017) Schwerer Eingriff in den Text oder elegante Korrektur? Die Übersetzung von Unterhaltungsliteratur aus dem Englischen steckt oft voller Tücken. Wie groß ist […]

Presse und Medien

Süddeutsche Zeitung „Die Nussknackerin“ Artikel über meine Arbeit (hinter der Bezahlschranke) vom 20. Juni 2016 „Übersetzerstipendium für Andrea O’Brien“ vom 12.05.2016 Bayerischer Rundfunk Das Interview mit Marie Schoes hören Sie hier Grundsätzlich fühle ich mich in allen Genres zu Hause, wo es emotional ist. Wo ich […]

Auszeichnungen

Arbeitsstipendien des Deutschen Übersetzerfonds e.V. 2012 für die Übersetzung von: Benjamin Black, Eine Frau verschwindet. Kiepenheuer & Witsch 2014 für die Übersetzung von: Clare Furniss, Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb. Carl Hanser Verlag 2016 für die Übersetzung von: Benjamin Black, Tod im Sommer. Kiepenheuer […]

Jonathan Evison: Eine fast perfekte Ehefrau

Im Mittelpunkt der Handlung steht die achtundsiebzigjährige Titelheldin Harriet Chance, die sich nach dem Tod ihres Mannes mehr schlecht als recht durch den Alltag kämpft.

Über mich

Andrea O’Brien, M.A., geboren 1967, übersetzt seit fast zwanzig Jahren zeitgenössische Literatur aus dem Englischen.

Übersetzen: Ein Abenteuer.

Was tue ich eigentlich, wenn ich ein Buch „übersetze“? Platt ausgedrückt: ich arbeite mit Sprache. Genau, wie wir alle jeden Tag mit Sprache arbeiten, wenn wir das, was wir hören oder lesen, in uns aufnehmen und interpretieren.